Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Bioethanol E85

Bioethanol E85

Bioethanol wird aus verschiedenster Biomasse gewonnen – Forstabfällen, Zuckerrohr oder Zuckerrüben. Damit ist es ein erneuerbarer Energielieferant und nachhaltiger Brennstoff. Um als Kraftstoff für Automobile Verwendung zu finden wird dem Bioethanol 15 Prozent Benzin beigemischt, dadurch verbessert sich das Kaltstartverhalten. Verglichen mit herkömmlichem Benzin senkt sich der CO2-Ausstoß von E85 um über 80 Prozent.

Schon heute im Einsatz

Während andere viel versprechende Innovationen, wie Brennstoffzellen, noch auf sich warten lassen findet Bioethanol bereits heute schon in der Praxis Anwendung. Diese Technologie ist erprobt und nutzt auch die schon vorhandenen Infrastrukturen. So wird es bereits an vielen Tankstellen wie Benzin oder Diesel verkauft, es hat lediglich eine eigene Tanksäule.

Klimafreundlich

Warum ist Bioethanol so umweltfreundlich? Bei der Verbrennung entsteht immer noch CO2, jedoch mit einem großen Vorteil: Fossile Brennstoffe wie Benzin, Diesel oder Erdgas belasten die Atmosphäre mit CO2, E85 wird aus „frischer“ Biomasse gewonnen. Das CO2, welches ein mit Bioethanol betriebenes Auto ausstößt wurde also direkt vorher von den Pflanzen, welche für die Gewinnung des E85 verwendet werden durch Photosynthese aus der Atmosphäre gefiltert. So entsteht praktisch keine Belastung der Umwelt durch CO2.

Viele namhafte Hersteller setzten bereits auf E85 betriebene Autos. Das Flaggschiff von der Ford eigenen E85-Flotte ist der Focus. Saab, Volvo, VW und Fiat haben ebenfalls Bioethanol-Programme mit unterschiedlichen Fahrzeugtypen.