Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Küche

Küche

Die Küche spielt im Leben eines jeden Bürgers eine zentrale Rolle denn hier wird das tägliche Essen zubereitet und gekocht. Beim Kochen ist darauf zu achten, dass Töpfe und Pfannen gewählt werden die exakt auf die Kochfelder des Herdes passen. Wird dies beachtet können rund 15 Prozent Energie gespart werden wobei aber die Topf-, und Pfannenböden mindestens zwei Millimeter dick sein sollten.

Deckel drauf

Damit nicht die dreifache Energie verschwendet wird, sollte beim Kochen immer der Deckel auf den Topf gelegt werden. Die Verwendung von wenig Wasser ist sinnvoll denn dies erhält die Vitamine in Gemüse oder Kartoffeln und führt zu einer zusätzlichen Stromersparnis und macht es unnötig den Stromanbieter wechseln zu müssen. Der Kauf eines Schnellkochtopf kostet 30 Prozent weniger Energie und kann aufgrund der schnellen Kochzeit früher als wenn das Essen mit einem normalen Topf gekocht wird.

Induktionskochfeld

Bei den Herdplatten sollte ein Induktionskochfeld verwendet werden denn dabei ist der Energieverbrauch am niedrigsten. Wenn Wasser etwa für eine Tasse Tee oder Kaffee gekocht wird, sollte stets ein elektrischer Wasserkocher verwendet werden, um zusätzlich Strom einzusparen. Es ist generell darauf zu achten, dass nur Küchengeräte wie Kühlschränke oder Spülmaschinen gekauft werden, die ein EU-Energiesiegel haben. Diese geben Auskunft darüber, wie hoch der Energieverbrauch ist.

Durchflussbegrenzer

Die Installation eines Durchflussbegrenzers und Einhandmischers beim Wasserhahn in der Küche ist ebenfalls eine gute Investition, denn damit wird der Wasserverbrauch reduziert. Bei Befolgung dieser Energiespartipps lässt sich so gutes Geld in der Küche sparen.