Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Wasser sparen in der Küche

Wasser sparen in der Küche

Beim Zubereiten von Gemüse oder Salat sollte es vor dem Verzehr gewaschen werden. Bei vielen wird dies unter fließendem Wasser gemacht, damit alles gleich durch den Abfluss fortgespült wird. Besser ist es, eine Schüssel mit Wasser zu füllen und das Gemüse oder den Salat darin waschen.

Um den Schmutz leichter abzubekommen kann man die Schüssel einige Minuten stehen lassen. Anschließend die Lebensmittel in einem Sieb gut abtropfen lassen. Das übrige Wasser in der Schüssel kann danach auch als Gießwasser verwendet werden.

Es gibt auch Tipps um das Spülen mit der Spülmaschiene zu optimieren. Sie sollten die Geschirrspülmaschiene nur voll beladen in Betrieb setzen, um das Wasser optimal zu nutzen. Vermeiden Sie eine Überdosierung mit Geschirrspülmittel und nutzen Sie es nach Gebrauchsanweisung. Meist ist es so, dass die Hersteller kaum zu niedriige Mengen nennen. Nutzen Sie das Sparprogramm des Geschirrspülers. Das Spülen mit höchster Temperaturstufe ist nur selten nötig, das Geschirr wird meist auh bei geringen Temperaturen sauber. Nur bei extrem verschmutzten Geschirr einen zusätzlichen Vorspülgang nutzen. In der Regel ist kein Spülsalz notwendig wenn das Wasser bis zum Härtebereich eins liegt. Den Härtebereich erfahren Sie beim Wasserversorger.

Auch unser Trinkwasser hat meist eine hohe Qualität, da die einhaltung von Grenzwerten stets von den öffentlichen Wasserversorgungen geprüft wird. Daher ist das nachbereiten mit so genannten “Wasserverbesserern” nicht notwendig.