Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Deutsche sparen Wasser

Deutsche sparen Wasser

Die Deutschen sparen anscheinend immer mehr beim Wasser. Vor allem bei Toilette spülen, dem Wasser für den Garten oder bei Spartasten fürs Waschprogramm, die Deutschen sind vorbildlich beim Umgang mit dem nassen Element.

Nach einer neusten Studie verbraucht jeder Deutsche 121 Liter Wasser am Tag, dass ist so wenig wie noch ie seit Beginn der Erhebung 1963. Während die Wissenschaftler und Umweltschützer diese Entwicklung loben, sieht die Wasserwirtschaft das ganz anders. Denn die geringe Wassermenge in den Leitungen und Abwasserkanälen kann zu Verstopfungen führen. Es klingt zwar kurios, aber die Wasserwirtschaft muss die Leitungen und Kanäle teils bereits mit Wasser durchspülen, damit sich Ablagerungen lösen.

Im Mittel stehen deutschlandweit pro Jahr 182 Milliarden Kubikmeter Wasser zur Verfügung. Die öffentliche Wasserversorgung nutzt davon lediglich drei Prozent“, betont VKU-Geschäftsführer Hans-Joachim Reck. Die Ziele der EU, den Wasserverbrauch weiter zu reduzieren, würde die Kosten für die Netzinfrastrucktur weiter in die Höhe treiben. Auch wenn man mehr kaltes, als warmes Wasser verwendet, tut man der Umwelt etwas Gutes. Das spart nicht nur Energie, sondern beugt auch der Bakterienbildung in den Leitungen vor.

Allerdings sollten die Deutschen auch beim Einkauf auf das Wasser achten. Gerade in Lebensmitteln steckt eine Menge, die man nicht vermutet. Ein Kilogramm Rindfleisch enthält 15500 Liter virtuelles Wasser, eine Tasse Kaffee immerhin 140 Liter. Diese Wassermengen werden bei der Aufzucht und Produktion verbraucht.