Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Strato will Rechenzentren mit erneuerbaren Energien versorgen

Strato will Rechenzentren mit erneuerbaren Energien versorgen

Nach einer Einschätzung von Damian Schmidt, der Chef des Berliner Providers Strato AG ist, trägt die IT-Industrie zum CO2-Ausstoß bei und wird bisher völlig unterschätzt. Der CO2-Ausstoß liegt laut Damian Schmidt auf dem gleichen Level wie die Luftfahrtindustrie.

So würde jede einzelne Suche über die Suchmaschine Google derart viel Energiekosten verursachen dass damit eine 11 Watt Energiesparlampe eine Stunde lang laufen könnte. Jedoch fordert der Konzernchef nicht dazu auf, das Internet weniger zu nutzen, denn die virtuelle Informationssuche führe dazu, dass Fahrten eingespart werden.

Das Rechenzentrum der Strato AG soll künftig über Wasserkraft mit Strom versorgt werden und so die Umwelt schonen. Die Stromversorgung mit Wasserkraft weist eine CO2-Neutralität auf. Laut eigenen Angaben wurde aufgrund einer verbesserten Energie-Effizienz bei Servern, Rechnern, Computerchips und der Kühlung der Energieverbrauch je Kunde innerhalb von 18 Monaten um 30 Prozent reduziert.

Zur Zeit zählt der Provider rund drei Millionen Domains, die mehr als eine Million Kunden registriert haben. Wer selbst einen Rechner hat, der kann ebenfalls zum Klimaschutz beitragen und sollte dafür ein sparsames Netzgerät einsetzen. Die PC-Hersteller haben bereits auf den Klimawandel reagiert und haben ihre Produktion teilweise schon auf mehr Umweltfreundlichkeit umgestellt.