Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Starke Eigenkritik von Puma im Bezug auf Umweltbelastung

Starke Eigenkritik von Puma im Bezug auf Umweltbelastung

Der bekannte Hersteller von Sportartikeln Puma verschreibt sich nun in „absoluter“ Selbstkritik der Transparenz in Bezug auf die Umweltbelastung durch den Konzern selbst. Die Analysen sollen auch dem Unternehmen selbst zugute kommen, denn durch die ökologische Gewinn-Verlust-Rechnung will man einen Überblick schaffen und das Image des Logos nachhaltig aufpolieren.

Durch die Produktion werden bei Puma, wie bei allen anderen Produktionsstätten auch, natürlich Nachteile für die Umwelt erzeugt. Derartige Schäden zu beseitigen kostet Geld und genau dafür will Puma nun selbst durch seine Bilanz die Verantwortung übernehmen, so der Vorstandschef Jochen Zeitz in einer Pressekonferenz in München. Man erhofft sich dadurch auch ein Wachrütteln anderer Unternehmen es Puma gleich zu tun. Eine derartige „Negativwerbung“ wenn man so will, kann sich natürlich auch positiv auf das Image der Firma auswirken, wenn denn tatsächlich die Verantwortung übernommen werden sollte.