Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Rekord Klimawandel

Rekord Klimawandel

Auf jedem Kontinent kommt es n letzter Zeit zu Wetterextremen. Alles Zufall oder ein natürliches, zyklisches Phänomen? Forscher glauben das nicht.

Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden, dass extreme Regenfälle und Hitzewelle in direktem Zusammenhang mit der globalen Erderwärmung stehen. Bei stürmen sei der Zusammenhang nicht ganz so eindeutig. Die Ergebnisse wurden in im Fachjournal „Nature Climate Change“ veröffentlicht.

„Das vergangene Jahrzehnt war eines nie dagewesener Wetterextreme“, schreibt das Pik in einer Mitteilung zu der Studie. Die Menge der Wetterextreme sei nicht mehr normal. Schon in diesem Jahr gab es wieder einige Rekorde. In vielen Orten der USA sind zwischen dem 13. und 19. März Temperaturhöchstwerte gemessen worden, die noch nie zuvor aufgetreten sind.

In Computersimulationen wurde der Zusammenhang von der globalen Erwärmung und starken Regenfällen nachgewiesen worden. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit transportieren,was am Ende auch zu stärkeren Niederschlägen führt.

2011 gab es 14 Wetterextreme in den USA die über eine Milliarde Dollar Schaden verursacht haben. In Japan gab es außergewöhnlich starke Regenfälle und in China ist der Jangtse ausgetrocknet. 2003 war der heißeste Sommer in Europa seit mindestens einem halben Jahrtausend und 2002 viel an einem Tag mehr Regen auf die Wetterstation von Zinnwald-Georgenfeld im Erzgebirge an einem Tag mehr Regen als in Deutschland je zuvor gemessen wurde. Das Ergebnis war die Jahrhundertflut der Elbe.