Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Kein Kompromiss beim Walfang

Kein Kompromiss beim Walfang

Der Friedenspakt der Walfangkommission sah legalen Walfang unter strengen Auflagen vor. Beide Parteien lehnten dieses Vorschlag jedoch ab. Man steht wieder am Anfang.

Gegenüber der ZEIT sagte der deutsche Delegationsleiter Gert Lindemann das das Kompromisspapier wurde am Montag „von beiden Seiten, den Walfang befürwortenden und ablehnenden Teilnehmerstaaten, als so nicht akzeptabel abgelehnt“. Dieser Friedensplan hat offizielle Walfangquoten für Japan, Island und Norwegen vorgesehen. Seit 1986 ist der kommerzielle walfang verboten. Alle drei Länder umgehen dieses Gebot jedoch.

Während der Kompromiss einerseits eine Legalisierung bedeuten würde, müssten die Walfangnationen andererseits auch mit niedrigeren Fangquoten leben. Im Vorfeld der Tagung haben Walschützer einen besseren Schutz bedrohter Walarten gefordert, sowie generelle Fangverbote in Schutzgebieten.

Wie es nun auf der IWC-Jahrestagung weitergeht, ist nun ungewiss. Ein neuer Vorschlag muss erarbeitet und präsentiert werden. Lindemann hält es aber durchaus für möglich, dass man auf dieser Konferenz zu einem Ergebnis kommen könnte.