Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Agrarbericht 2007: Biolandwirtschaft erfolgreich

Agrarbericht 2007: Biolandwirtschaft erfolgreich

Nach dem aktuellen Agrarbericht 2007 der schwarz-roten Bundesregierung arbeiten die Unternehmen der Biolandwirtschaft sehr erfolgreich, denn im Jahre 2005 stiegen die Gewinne von 310 analysierten Firmen um 5,2 Prozent. Die Gewinne sind dabei spürbar höher als bei normalen Landwirtschaftsbetrieben.

Der durchschnittliche Gewinn der Biobetriebe beträgt durchschnittlich 44.673 Euro und ist damit 30 Prozent höher als bei den konventionell arbeiteten Landwirtschaftsunternehmen. „Diese Zahlen bilden gemeinsam mit dem wachsenden Bio-Markt, der händeringend deutsche Bio-Ware sucht, ein ermutigendes Signal für konventionelle Landwirte auf Ökologische Landwirtschaft umzustellen“, erklärte Alexander Gerber der Geschäftsführer vom Bund Ökologischer Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) ist. Weil die Biobetriebe mit ihren Bioprodukten höhere Verkaufspreise erzielen und weniger Geld für Dünger ausgeben müssen, sind die Gewinne dieser Landwirtschaftsunternehmen spürbar höher. „Gleichzeitig ist der Ökologische Landbau ein Job-Motor im ländlichen Raum“, sagte Alexander Gerber weiter.

Die Personalkosten der Biobetriebe sind gegenüber den konventionellen Bauernhöfen vierfach und der Arbeitskrafteinsatz dreißig Prozent höher. Die Bioprodukte der Biobauernhöfe werden mittlerweile auch über die Filialen der großen Discounterketten wie Lidl, Aldi oder Plus verkauft. Im Vergleich zu konventionellen Lebensmitteln sind die Bioprodukten höher aber diese Investition lohnt sich denn der Käufer ist dann sicher dass das gekaufte Produkt umweltschonend hergestellt wurde.