Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Lohnt sich: Der Einsatz von Energiesparlampen

Lohnt sich: Der Einsatz von Energiesparlampen

Energiesparlampen sind zwar bei Kauf teurer als Glühlampen, verbrauchen aber weniger Strom und halten länger. Hier ein paar Tipps um die Lebensdauer noch ein bisschen zu verlängern: Es gibt Energiesparlampen die mitunter empfindlich auf häufiges ein- und ausschalten reagieren. Lassen Sie deshalb zwischen dem Schalten eine Pause von mindestens zwei Minuten.

Energiesparlampen mit einem so genannten elektronischen Vorschaltgerät flimmern nicht. Sie leuchten mit einer Frequenz von 40 000 Hertz. Das menschliche Auge jedoch registriert nur Schwingungen bis 60 Hertz. Sie sollten deshalb alte Energiesparlampen gegen neue Modelle mit einem Vorschaltgerät austauschen.

Beim Kauf von Energiesparlampen sollten Sie nicht zu der Farbe Rot greifen. Denn knallige Rot oder leuchtende Pink Töne wirken im Licht von Energiesparlampen matt und bräunlich. Da beim Lichtspektrum der Energiesparlampen die Rotkomponente fehlt. Energiesparlampen müssen nicht, wie viele andere Leuchtstoffröhren, kalt und steril wirken.

Es gibt Sie mittlerweile in verschiedensten Lichtfarben. Wenn Sie ein warmes, gemütliches Licht haben wollen, wählen Sie ein Modell in „extra warmweiß“ oder „warmweiß“. Ähnlich wie Computermonitore Entwickeln Energiesparlampen hochfrequente Felder. Ob diese Felder langfristig schädlich für den Menschen sind, ist bisher nicht bekannt. Zur Sicherheit sollte dennoch Abstand gehalten werden, etwa anderthalb Meter.

Energiesparlampen gehören in den Sondermüll, nicht in den Hausmüll denn sie enthalten giftiges Quecksilber. Diese Menge ist zwar gering, darf aber nicht in den Hausmüll. Sie können ausgediente Lampen aber bei Ihrer Sondermüllannahmestelle abgeben.