Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Soweit kommt man mit einer Kilowattstunde Strom

Soweit kommt man mit einer Kilowattstunde Strom

Die Einheit Kilowattstunde ist den Meisten geläufig, aber kaum jemand kann sich darunter wirklich etwas vorstellen. Die Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung (HEA) hat jetzt einmal ausgerechnet, wie weit man mit 1 kWh Strom kommt und was man damit alles anstellen kann.

Ein deutscher Singlehaushalt verbraucht pro Jahr etwa 2.050 Kilowattstunden Strom. Ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt bringt es schon auf gut 4.940 kWh. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dieser für die meisten Menschen abstrakten Einheit? Und wie weit kommt man mit einer Kilowattstunde Strom? Die Experten der HEA haben sich jetzt mal die Mühe gemacht und die gängigsten Tätigkeiten im Haushalt unter die Lupe genommen. Als Grundgröße diente stets eine Kilowattstunde. Damit kann man zum Beispiel zirka 70 Tassen Kaffee kochen oder ein Mittagessen für vier Personen auf dem Elektroherd zubereiten. Diese Menge Strom reicht auch aus, um 170 Scheiben Toast zu rösten. Allerdings kann man damit nur maximal einen Kuchen im Backofen backen. Man(n) kann sich damit auch bis zu 2.000 Mal mit einem Elektrorasierer rasieren oder eine halbe Stünde das Bügeleisen schwingen. Wie sieht es mit der Lieblingsabendbeschäftigung der Deutschen aus? Einen LED-Fernseher mit 102 Zentimeter Bilddiagonale kann man mit 1 kWh rund 15 Stunden lang laufen lassen. Wer nur eine Kilowattstunde zur Verfügung hat, kann damit rund 9 Kilogramm Wäsche bei 60 °C waschen oder einmal den Geschirrspüler laufen lassen. Und eine 11 Watt-Energiesparlampe lässt sich mit dieser Strommenge rund 91 Stunden durchweg betreiben.