Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Weg vom Öl – Teil 5: Hybridantrieb

Weg vom Öl – Teil 5: Hybridantrieb

Bei unserer Reihe der alternativen Antriebsmethoden darf der Hybridantrieb natürlich nicht fehlen. Darum wollen wir im letzten Teil etwas näher auf diesen eingehen.

Der Hybridantrieb ist eine Kombination aus einem Benziner bzw. Dieselmotor und einem Elektromotor. Dabei wird der Elektromotor nur als ergänzender Motor zum Start oder zur Beschleunigung verwendet. Das spart gerade in diesen kraftstoffintensiven Phasen Treibstoff und verringert die Emissionen erheblich. Zum Aufladen der Batterie die für den Elektromotor nötig ist wird zum Beispiel die Bremsenergie genutzt oder der Vorschub beim Bergabfahren. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, jedoch ist das Auto immer noch auf fossile Brennstoffe angewiesen.

Dabei ist doch ganz interessant, dass die Idee des Hybridantriebes schon gut 100 Jahre alt ist. Gerade um die Jahrhundertwende waren zum Beispiel in den USA mehr Elektrofahrzeuge zugelassen, als solche mit Verbrennungsmotor. Das lag jedoch vor allem an der umständlichen Handhabung und der großen Abgasentwicklung der Benzinbetriebenen Fahrzeuge. Schon damals kam man auf die Idee die Vorzüge beider Technologien zu kombinieren.

Gerade dieses Jahr ist die Diskussion über alternative Antriebsmethoden so groß wie nie, deshalb stand auch die diesjährige IAA ganz unter einem grünen Stern. Fast alle Automobilhersteller haben Hybrid-Varianten im Angebot. Ganz vorn im Rennen liegt dabei BMW mit ihrem EfficientDynamics Konzept welches auch kürzlich mit dem grünen Lenkrad (einem Pendant zum goldenen Lenkrad) von der Bild am Sonntag ausgezeichnet wurde.