Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

USA und China wollen endlich CO2-Emmissionen begrenzen

USA und China wollen endlich CO2-Emmissionen begrenzen

Neben den USA will China nun endlich auch seine CO2-Emmissionen begrenzen. Der größte CO2-Produzent plant erstmals seine Treibhausgas-Emissionen mit einer festgelegten Obergrenze einzudämmen. Wie das gelingen soll, erfahrt ihr hier.

China will nun endlich, genau wie die USA, seine CO2-Emmissionen begrenzen. Laut dem Handelsblatt sagte der Klima-Beauftragte He Jiankun in Peking, dass man neue Ziele im nächsten Fünf-Jahres-Plan verankern will, der ab 2016 in Kraft tritt. Auch wenn man sich schon Grenzen gesetzt hatte, so konnten diese durch ihre Kopplung an das Wirtschaftswachstum den CO2-Ausstoß nicht wirklich eindämmen. Jetzt will man sowohl absolute Obergrenzen wie auch Vorgaben für die Energie-Effizienz einführen. Eine Reduktion des Klimakillerausstoßes im Reich der Mitte ist auch dringend nötig, denn allein seit 2005 ist die Emission um 50 % gestiegen. Neben China hat auch der zweitgrößte CO2-Produzent, die USA, bekanntgegeben, seinen Teil zur Klimarettung beitragen zu wollen. Bis 2030 sollen über 1000 Anlagen fast ein Drittel weniger CO2 ausstoßen als 2005. Damit will man dann auch noch bis 2020 das von Präsident Obama vorgegebene Ziel von 17 Prozent weniger Treibhausgas-Emissionen erreichen. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung, sagte über diese neuen Entwicklungen: „Es ist bemerkenswert, dass jetzt sowohl China als auch die USA bereit zu sein scheinen, wieder eine Führungsrolle einzunehmen.“ Nun ist es auch für Europa an der Zeit, wieder aus seiner Klima-Müdigkeit zu erwachen.