Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Schatzsuche im Schiefer

Schatzsuche im Schiefer

Die wohl größte Hoffnung der Industrie: Erdgas aus Schiefergestein. Bisher wurde diese unkonventionelle Energiequelle nur in den USA erschlossen. Jetzt sucht man auch in Deutschland nach dem Rohstoff. So wäre es möglich, dass die Energiemacht Russland an Bedeutung verliert.
Das kleine Dorf Niedernwöhren in Niedersachsen war überrascht, als der amerikanische Energiekonzern Exxon anfragte, ob man unter den zahlreichen Getreidefeldern des Ortes nach Erdgas suchen dürfe. Mittlerweile hat man sich an die Vorstellung gewöhnt, auf ungehobenen Bodenschätzen zu sitzen.
Doch bis endgültige Ergebnisse über die Probebohrungen vorliegen, kann es noch mindestens ein halbes Jahr dauern.
Sieht man dem Ganzen in Niedersachsen eher ruhig und positiv entgegen, kann man es anderer Orts gar nicht erwarten, dass die Bohrungen beginnen. Da der Abbau von Erdgas in den USA bereits in großem Stil begonnen hat und dort zu großen Umkrempelungen des Energiemarktes geführt hat, erwartet man dies nun auch in Deutschland.
Großer Gewinner dieser ganzen „Revolution“ wird wahrscheinlich Polen sein, welches schon zahlreiche Lizenzen vergeben hat. Als Verlierer dagegen wird wohl Russland dastehen, so schätzt man.
Erdgas aus Deutschland wird dabei den Weltenergiemarkt nicht durcheinanderbringen, das heißt keine größeren Preisveränderungen hervorrufen. Bis man also weiß, ob Gas unter dem niederländischen Niedernwöhren liegt, lässt man Gras und Getreide darüber wachsen. Eine Fotostrecke zum Schatz aus der Tiefe kann man hier einsehen.