Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Solar-Power sei Dank: E-Bike produziert seinen eigenen Strom

Solar-Power sei Dank: E-Bike produziert seinen eigenen Strom

Ein E-Bike ist teuer, schwer und der Akku hält nicht allzu lange. Warum also nicht den Strom, den man zum Bewältigen von Steigungen und längeren Etappen braucht, einfach vom Elektrofahrrad selber produzieren lassen? Das dachte sich jetzt auch ein dänischer Ingenieur und hat ein E-Bike entwickelt, das dem Akku-leer-Problem mit Solar-Power ein Ende bereiten soll. Wie genau, das erläutern wir hier.

Der dänische Ingenieur Jesper Frausig hat jetzt ein E-Bike entwickelt, dass seinen eigenen Strom produziert. Seit drei Jahren tüftelt der Erfinder an seinem Solar Bike und nun hat er es der Öffentlichkeit vorgestellt. In den Verkleidungen am Vorder-und Hinterrad stecken hocheffiziente Solarzellen, die den auf dem Unterrohr des Elektrofahrrads befestigten Akku laden sollen. Grundvoraussetzung ist natürlich ausreichend Sonnenlicht, denn rein rechnerisch dauert es bislang noch knappe drei Tage, bis der Stromspeicher einmal komplett voll ist. Das ist für den Alltagseinsatz natürlich viel zu lange. Aber zurück zu den Leistungen, die das E-Bike erzielen kann. Der integrierte Motor kann das Elektrofahrrad auf bis zu 50 km/h beschleunigen. Das Gefährt wird in zwei Varianten angeboten: Einmal als sportliche Version mit normaler Stange und einmal als Ausführung mit tiefem Einstieg, der es auch älteren Menschen ermöglichen soll, dieses E-Bike zu nutzen. Wann und zu welchem Preis das Fahrrad auf den Markt kommt, ist bislang nicht bekannt. Alle Infos und einen kleinen Film, wie das Ganze funktioniert, kann man sich auf der Homepage des Erfinders ansehen.