Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Neue Biogasanlage gewinnt Strom aus Schlamm

Neue Biogasanlage gewinnt Strom aus Schlamm

Im Industriepark Höchst hat das Unternehmen Infraserv Höchst für 15 Millionen Euro eine neue Biogasanlage aufgebaut die heute in Betrieb genommen wurde. Die Biogasanlage wird jährlich etwa 300.000 Kubikmeter Klärschlamm und 90.000 Kubikmeter Co-Substrate, also Speisereste und anderen organischen Müll, verarbeiten.

Pro Tag wird die Biogasanlage bei voller Leistungsfähigkeit mittelfristig 30.000 Kubikmeter Biogas herstellen. Die Stromproduktion wird dann bei vier Megawatt liegen und die Biogasanlage zwei Megawatt Wärme produzieren.

„Ich bin der tiefen Überzeugung, dass die erneuerbaren Energien eine Marktchance für die Industrie darstellen. Darum freue ich mich besonders, die Co-Fermentationsanlage im Industriepark Höchst persönlich mit der Geschäftsführung von Infraserv Höchst einweihen zu können, da hier außerordentlich engagierte Menschen am Werk waren und sind. Das Hessische Umweltministerium hat eine Vielzahl von Initiativen gestartet, um den Anteil der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2015 in Hessen auf 15 Prozent zu erhöhen. Wir wollen damit sowohl den Klimaschutz vorantreiben und die Energieversorgungssicherheit gewährleisten als auch regionale Wirtschaftskreisläufe stärken“., sagte der hessische Umweltminister Wilhelm Dietzel in Bezug auf den Start der Biogasanlage gegenüber Frankfurt-Live.com.

Der produzierte Strom und die Wärme wird in den Industriepark Höchst eingespeist wovon die dort beheimateten Unternehmen der Chemie-, Biotechnologie-, und Pharmabranche profitieren werden.