Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Japan und andere Staaten gegen Walschutzgebiet

Japan und andere Staaten gegen Walschutzgebiet

Eine Initiative Argentiniens und Brasiliens zum Schutz der Wale ist wieder von Japan und weiteren Nationen blockiert worden. Bei der 64. Jahrestagung des IWC (Internationale Walfangkommission) ging es um die Einrichtung eines riesigen Walschutzgebietes, in dem nur noch die Beobachtung der Meeressäuger möglich ist. Auch der deutsche Tierschutzaktivist Ralf Sonntag war enttäuscht von der Entscheidung der Tagung.

Weiterhin ging es im die Fangquoten in Grönland, Alaska und der zu Russland gehörenden Tschuktschen-Halbinsel. Dort ist es Ureinwohnern zur Selbstversorgung gestattet, Walfang zu betreiben. Für Grönland forderte Dänemark zum Beispiel eine Ausweitung der Quoten obgleich Kritiker bezweifeln, dass dies nötig ist um die Selbstversorgung für die Jäger dort zu sichern.

Eine, von Greenpeace unterstützte Protestaktion am Panamakanal sollte eine klare Botschaft an die Delegierten der IWC-Tagung senden. Im Rahmen dieser fanden sich hunderte Menschen zusammen um die Umrisse eines Wals zu bilden. Japan löste im vergangenen Jahr eine Streitfrage über die Beschlussfähigkeit des Gremiums aus, was zu beginn der Tagung in Verfahrensfragen mündete.