Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Eine eigene Photovoltaikanlage anschaffen – das muss beachtet werden

Eine eigene Photovoltaikanlage anschaffen – das muss beachtet werden

Mit einer eigenen Photovoltaikanlage können Sie einen großen Teil Ihres Stroms selbst produzieren und machen sich unabhängiger von den großen Energiekonzernen. Zudem nutzen Sie mit der Sonne eine umweltfreundliche Energiequelle. Doch die Anschaffung sollte nicht überstürzt geschehen – es gibt einige Dinge zu bedenken.

Voraussetzungen für den Einbau der Solaranlage
Bevor Sie eine Solaranlage auswählen, sollten Sie zunächst die Gegebenheiten Ihres Eigenheims überprüfen. Für Aufbau und Funktionsfähigkeit der Solaranlagen müssen einige bauliche Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Das Dach sollte möglichst weit nach Süden ausgerichtet sein.
2. Die Dachneigung sollte idealerweise etwa 30 Grad betragen, um das Sonnenlicht den ganzen Tag über optimal ausnutzen zu können.
3. Hohe Bäume oder hohe Gebäude in der Nachbarschaft werfen Schatten, welche die Leistung der Photovoltaikanlage beinträchtigen können.

Bauen Sie neu, ist es natürlich einfacher, diese baulichen Gegebenheiten zu berücksichtigen. Doch auch bei einem Altbau, der die oben genannten Voraussetzungen nicht vollständig erfüllt, müssen Sie nicht auf eine Photovoltaikanlage verzichten. Um die Funktionalität zu erhalten, muss diese jedoch sorgfältig ausgewählt werden.

Achten Sie auf einen hohen Wirkungsgrad
Der Kauf und die Installation einer Solaranlage sind immer mit Kosten verbunden. Achten Sie aber nicht nur auf den Preis – wichtiger ist, dass die Anlage zu den baulichen Gegebenheiten Ihres Hauses passt und durch Qualität überzeugt. Das bedeutet bei Photovoltaikanlagen, dass sie einen möglichst hohen Wirkungsgrad haben, also möglichst viel Sonnenlicht in Energie umwandeln können. Den momentan höchsten Wirkungsgrad erzielen monokristalline Solarzellen, die sich auch für kleine Dächer eignen. Die Montage der Photovoltaikanlage schließlich ist Profisache. Der Aufbau auf dem Dach und der Anschluss der Elektronik sind kompliziert, sodass handwerkliche Laien hier nicht sparen sollten.

Die Anlage muss zum Gebäude passen
Für die Auswahl einer Photovoltaikanlage gibt es also viele Details zu beachten. Die Konstruktion des eigenen Daches und die Ausrichtung des Hauses entscheiden, welche Anlage sich am besten für die eigenen Bedürfnisse eignet. Wenn die Investition für eine hochwertige Anlage auch etwas höher ausfällt, am Ende können Sie mehr sparen, da Sie selber mehr Energie produzieren.