Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Auch moderne Diesel-PKW stoßen immer noch zu viele Stickoxide aus

Auch moderne Diesel-PKW stoßen immer noch zu viele Stickoxide aus

Die in der modernen Euro6-Norm geforderten 80 Milligramm Stickoxide pro Kilometer schaffen nur die wenigsten Diesel-PKW, wie jetzt eine Studie der Non-Profit-Organisation International Council on Clean Transportation (ICCT) ans Tageslicht befördert hat. Alle Details dazu gibt es hier.

Normal sollte man, glaubt man den schönen Hochglanz-Werbebotschaften der Autohersteller, meinen, dass die Emission von Stickoxiden in den vergangenen Jahren stark abgenommen hat und die Autos immer sauberer unterwegs sind. Aber auch moderne Diesel-PKW stoßen immer noch zu viele Stickoxide aus. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Studie der Non-Profit-Organisation International Council on Clean Transportation (ICCT). Nach eigenen Angaben haben die Wissenschaftler 15 moderne Diesel-Fahrzeuge unterschiedlicher, namentlich nicht genannter Autohersteller unter die Lupe genommen. Während der Messungen, bei denen sogenannte PEMS-Messgeräte zum Einsatz kamen, wurden im Schnitt 560 Milligramm Stickoxide pro Kilometer von den Fahrzeugen ausgestoßen. Zum Vergleich: Erlaubt sind nach der neuen Euro6-Norm lediglich 80 Milligramm. Dazu heißt es in der Studie: „Der überwiegende Teil der beobachteten Überschreitungen konnte weder ‚extremen‘ noch ‚untypischen‘ Fahrsituationen zugeordnet werden.“ Die Forscher hätten oft schon an geringen Steigungen stark gestiegene Werte registrieren können. Die Messungen wurden allesamt auf der Straße durchgeführt und nicht in einem Testlabor. Das einzig Erfreuliche: Es gab natürlich auch einige, wenige Autos, die die Grenzwerte eingehalten haben. Das deutet laut Meinung der Experten darauf hin, dass „die Technologien für saubere Diesel-Pkw bereits heute existieren.“ Man muss eben nur gewillt sein, diese einzusetzen.