Stromanbieter Wechseln leicht gemacht!
Jetzt Stromanbieter kostenlos vergleichen!
Richtwerte:    1800 kWh   3500 kWh   5000 kWh

Ab 01. Januar 2015 sinkende Strompreise bei Greenpeace Energy

Ab 01. Januar 2015 sinkende Strompreise bei Greenpeace Energy

Stromkunden vom Ökostromanbieter Greenpeace Energy können sich freuen, denn das Unternehmen verspricht zum 01. Januar 2015 sinkende Strompreise. Dank der gesunkenen Ökostromumlage zahlen die Verbraucher ab diesem Tag einen Cent weniger pro Kilowattstunde. Alle Details zu diesem Deal gibt es hier bei uns.

Beim Stromanbieter Greenpeace Energy sinken zum 01. Januar 2015 die Strompreise. Statt 27,65 Cent pro Kilowattstunde werden dann nur noch 26,65 Cent fällig. Das ist zwar nur ein Cent, aber bei einem jährlichen Durchschnittsverbrauch einer vierköpfigen Familie von 3.500 KWh kommen so immerhin 35 Euro zusammen. Nils Müller, Vorstand des Unternehmens, sagte dazu: „Wir freuen uns sehr, den Preis für unseren Ökostrom so deutlich senken zu können. Zwar werden die Netzentgelte im kommenden Jahr steigen, aber gleichzeitig ist die EEG-Umlage leicht gefallen. Vor allem konnten wir jedoch die Beschaffungskosten für unseren Ökostrom reduzieren, und das bei hoher Stromqualität.“ Das Unternehmen bezieht den Ökostrom für alle Privat- und Geschäftskunden direkt aus Wasser- und Windkraftanlagen in Österreich und Deutschland. Die Preise dafür orientieren sich an den seit Jahren sinkenden Börsenstrompreisen. Das deutliche Überangebot an Strom, auch hervorgerufen durch die gestiegene Ökostromproduktion, hat die Preise fallen lassen. Müller dazu: „Diesen Preisvorteil geben wir natürlich an unsere Kundinnen und Kunden weiter.“